HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN JK TRANSLATE

Brauchen Sie das Originaldokument für eine beglaubigte Übersetzung?

Nein, in den meisten Fällen genügt eine Kopie des Originals, das an die Übersetzung geheftet wird. Sie sollten dies aber immer erst bei der Behörde nachfragen, der Sie die beglaubigte Übersetzung vorlegen müssen. Es gibt nämlich Behörden, die fordern, dass das Originaldokument an die Übersetzung geheftet wird.

Was kostet die Legalisation einer Unterschrift beim niederländischen Auswärtigen Amt in Den Haag?

Die Kosten für eine Legalisation betragen € 10,–. Wenn wir für die Legalisation sorgen, stellen wir außerdem für den Besuch einen Betrag von € 75,– in Rechnung.

Was kostet ein Apostille-Stempel beim Gericht?

Diese Kosten betragen € 20,–. Wenn wir für die Apostille Ihres Dokuments sorgen, stellen wir außerdem einen Betrag von € 50,– in Rechnung.

Ist immer ein Apostille-Stempel erforderlich?

Wenn ein in den Niederlanden vereidigter Übersetzer Ihr Dokument übersetzt hat und die Übersetzung in den Niederlanden verwendet wird, ist eine Legalisation mit einer Apostille auf der Übersetzung nicht erforderlich. Der beeidigte Übersetzer wird nämlich von den niederländischen Behörden anerkannt. Wenn Sie eine beglaubigte Übersetzung aus den Niederlanden im Ausland verwenden möchten, brauchen Sie dafür einen Apostille-Stempel vom Gericht.

Brauche ich eine beglaubigte Übersetzung?

Wenn es um die Übersetzung offizieller Dokumente wie Urkunden, Auszüge und Reisepässe geht, wird eine Behörde in den meisten Fällen eine beglaubigte Übersetzung fordern. Sie können dies am besten sicherheitshalber bei der Behörde nachfragen, die die Übersetzung von Ihnen haben möchte.

Muss ich mir selbst die Apostille oder Legalisation besorgen?

Nein, jeder kann für Sie einen Apostille-Stempel oder eine Legalisation bei der betreffenden Behörde besorgen, dafür ist keine Vollmacht erforderlich.